LINE UP

DAS FESTIVAL 2020 IST LEIDER ABGESAGT! 

Die anhaltende COVID-19-Krise macht es uns in diesem Jahr leider unmöglich, ein unbeschwertes Festival auszurichten. Schweren Herzens haben wir uns dazu entschlossen in diesem Jahr eine Pause einzulegen und mit Hochdruck am Programm für 2021 zu arbeiten.

LINE UP 2019:

NERVLING

Foto: Moira Serfling

Mit ihrer Mischung aus Soul, Reggae, Pop und anderen Genres begeisterte die Band schon im vergangenen Jahr. Die Resonanz war so groß, dass Nervling wiederkommen mussten. Die Weltenbummler bringen im Mai bereits ihr 6. Album heraus. Ihr Sound strotzt nur so vor Persönlichkeit und Individualität, ohne allerdings ein sensibles Gespür für sehr eingängige Melodien und gute Texte vermissen zu lassen.

 

MIKEL ONETWO

Foto: Michael Schulz

2013 erlebt Hamburg die Gründung der Band Mikel Onetwo mit dem bescheidenen Ziel die beste Rock’n’Roll Band der Welt zu werden. Wenige Monate später sind sie ihrem Ziel schon gefährlich nah und spielen Festivals, Open Airs und Klubkonzerte im In- und Ausland. Musik und Show mit eigenem Stil sprechen für sich.

 

TOAD’S BREAD

Foto: Frank Eichenmann

Das Trio spielt mit Freude an der Improvisation sich spontan wandelnde Eigenkompositionen und trägt seine Lieder überall dort vor, wo gute Musik zu Hause ist! Folk und Rock treffen auf ein wenig Pop und mehr Blues (also: Straßenmusikfolkpopbluesrock) um daraus das Beste für Herz, Kopf und Füße zu zaubern.

 

GAIN7

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist GAIN7-2B.jpgDie Bluesrock-Formation besteht aus sechs gestandenen Musikern aus Kiel, Flintbek und Brügge und spielt Coversongs und eigenes Material. Bereits im Jahr 2018 konnten sie beim Brügger Musikfestival begeistern.

 

 

Foto: GAIN7

 

MARTIN D. WINTER

Foto: Matthias Gerlach

Der Singer-Songwriter und Multiinstrumentalist aus Neumünster. Er spielt in erster Linie Folksongs auf seine unverwechselbare Art mit Gitarre, Mandoline, Flöten und Gesang. Er kann mittlerweile auf viele Jahre Bühnenpräsenz zurückblicken. Er spielt mal auf der großen Bühen, mal als Straßenmusiker, immer mit einer ungebremsten Leidenschaft für die Musik.